Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe in Recklinghausen • Mühlenstr. 29 • Telefon 02361.15490 • Fax 02361.905292

 

Allgemeine Vorsorge - optimierte Früherkennung

Auf dieser Seite geht es um die Möglichkeit zur optimierten Früherkennung von gut- und bösartigen Tumoren der Brust, der Genitalorgane, der Harnblase und des Darms.

Durch unsere Angebote wird das Spektrum der gesetzlichen Krankenversicherungen erweitert. Damit erhaltern Sie mehr Sicherheit in der Vorsorge! Bestimmen Sie selbst, was Ihnen für Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit wichtig ist.

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Untersuchungen für Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit:

 

Praxis Dr. Schröder Recklinghausen empfiehlt Ultraschall der Genitalorganeweiblicher Unterkörper - Erklärung der Fachbegriffe

Diese Untersuchung dient zum sicheren Ausschluss von nicht tastbaren Veränderungen der Gebärmutter, der Eierstöcke und der Harnblase. Sie ist unverzichtbar in der frauenärztlichen Diagnostik, besonders bei kleinen Becken.

Praxis Dr. Schröder Recklinghausen empfiehlt Ultraschall der Brustdrüsen und Achselhöhlen

Diese sichere und stahlungsfreie Untersuchung dient zur Früherkennung kleinster Tumore und Zysten, die noch nicht ertastet werden können. Sie ist jährlich sinnvoll für Frauen ab 30 Jahre und für Frauen ab 50 Jahre, die alle zwei Jahre im Rahmen des Mammographie-Screenings geröntgt werden. Alljährlich sollte der Ultraschall auch bei dichtem Brustgewebe durchgeführt werden, bei weichem Gewebe alle zwei Jahre. Als Zusatzmöglichkeit in der speziellen Diagnostik ist auch das neuartige Verfahren der Elastographie.

Praxis Dr. Schröder Recklinghausen empfiehlt ThinPrep®-Test

Dieser Test besteht in einem Zellabstrich zum sicheren Nachweis, dass Gebärmutterhalszellen gesund sind. Je nach der individuellen Lebenssituation (Alter und Partnerschaft) empfehlen wir diesen Test alle ein bis drei Jahre.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Pap-Test werden die Gebätmutterzellen aufwändig aufgearbeitet und liegen dem Pathologen nebeneinander geordnet vor. Dies ermöglicht häufig eine bessere Beurteilung.

Praxis Dr. Schröder Recklinghausen empfiehlt HPV-Virustest

Mit einem negativen HPV-Test können Sie sicher sein, dass bei Ihnen in den nächsten Jahren keine schweren Zellveränderungen auftreten. Ab dem 30. Lebensjahr empfehlen wir den Test bei vorherigem
negativem Testergebnis, einer festen Partnerschaft und bei unauffälligem Krebsabstrich alle drei Jahre. Denken Sie aber daran: Jeder neue Partner kann ein möglicher Virusüberträger sein!
Blasenturmor-Antigentest in der Praxis Dr. Andrea Schröder

Praxis Dr. Schröder Recklinghausen empfiehlt Blasentumor-Antigentest

Dieser Test dient der Früherkennung des Harnblasenkrebses. Dieser ist der sechsthäufigste Krebs bei Frauen. Risikogruppen, wie Raucherinnen und Frauen die beruflich häufig mit Chemikalien zu tun haben, wie Friseurinnen, Zahntechnikerinnen oder Chemielaborantinnen. Sie sollten diesen Tast ab dem 40. Lebensjahr durchführen lassen. Ab dem 60. Lebensjahr empfehlen wir den Test bei allen Frauen.

Praxis Dr. Schröder Recklinghausen empfiehlt Immunologischer Stuhltest

Dieser Test dient der besseren Früherkennung des Dickdarmkrebses. Dies ist der zweithäufigste Krebs bei Frauen! Ab dem 40. Lebensjahr empfehlen wir den Test jährlich. Sie können auch einen Test für
Ihren Partner mitnehmen, für die Vorsorgeuntersuchungen oft nicht wichtig erscheinen. Dieser Test ist eine kleine Blutuntersuchung, die eine wichtige Aussage zum PSA-Blutbild bei Männern und damit zum Prostatakarzinom gibt.

Praxis Dr. Schröder Recklinghausen empfiehlt Knochendichtemessungen

Diese Untersuchung erfolgt ohne Strahlenbelastung mit Ultraschll. Es ist ein Suchtest zur Überprüfung der Knochenfestigkeit und Osteoporose (frühzeitiger Knochenabbau) kombiniert mit einer Blutuntersuchung: Crosslinks, Pasathormon, Vitamin D und Calcium. Optimale Abklärung für die Knochenfestigkeit im Rahmen der Präventionsmedizin.

Praxis Dr. Schröder Recklinghausen empfiehlt Privatpatientinnen und Selbstzahler

Die meisten Frauen Ihrer Altersgruppe sind fit und benötigen keinen Hausarzt. Daher biete ich auch eine Reihe von Untersuchungen an, die in der Regel von Hausärzten durchgeführt werden. Dies sind: Schilddrüsenuntersuchungen, Blutuntersuchungen, TSH-, T3-, T4-Einstellungen und Überwachung der medikamentösen Therapie, spezielle Selentherapie, Infusionstherapien und Langzeit-Blutdruck. In bestimmten Fällen arbeite ich mit der Endokrinologie der Universität Bochum zusammen. Desweiteren biete ich die Therapie von Risikoprofilen an, speziell für Cholesterin, Blutfette und Leberwerte. Check-ups, Leber- und Nieren-Sonographieen sind ebenfalls möglich.

Spezielle urologische Fragestellungen erfolgen in Absprache mit der urologischen Praxis Dr. Olszak-Warnat in Herne (www.urologin-herne.de).